Loading

Ein echter Allrounder

Hallihallo,

so nun finde ich auch mal die Zeit, etwas über den Kaffee des Jahres von Melitta® und den damit durchgeführten Test zu schreiben. Zunächst: Die Verpackung ist ja mal der Hammer. Kein 0815-Gedöns, wie man es seit der Kindheit und wohl noch darüber hinaus kennt und kennen wird. Nein. Eure Designer haben sich da ein klein wenig ausgetobt und heraus kommt eine wunderschöne Verpackung, die einen Genuss verspricht, der von Leichtigkeit nur so geprägt ist. Nicht nur zur Adventszeit, nein auch für das kommende Frühjahr. Bravo. Die Verpackung alleine hat sich im Regal gut gemacht. Aber irgendwann einmal musste sie schließlich auch dran glauben.

Ein milder Kaffee also, habe ich mir gedacht… Und das bei der „Hallowach-Discounter-des-Vertrauens-Röstung“ mit der ich groß geworden bin, und der „Irgendwas-Hauptsache-Koffein-Röstung“ aus der Firma? Na, mal sehen… Der Duft ist schon mal gut, aber andere Kaffees liegen da in nichts nach. Der Geschmack, darauf kommt es ja schließlich an. Und da fängt das Vergnügen hier auch an. Feige? Das herauszuschmecken ist schon eine Kunst. Ähnlich wie bei Wein. Bis da was kommt, ist das Getränk schon längst genossen. Der Kaffee schmeckt einen kleinen Hauch süßlich. Zusammen mit der Milde passt das ganz gut. Er lässt sich schön trinken und hat keinen dominanten Nachgeschmack.

Er passt gut zur großen feierlichen Tafel, zum familiären Kaffee-Klatsch, aber auch als Seelentröster zwischen durch. Ein Allrounder also. Wir sehen uns bestimmt mal in meinem Einkaufswagen wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen